21. August 2017

RECENDT: Digitalisierungs-Projekt AuRea-NDT bewilligt

Im Rahmen des Digitalisierungs-Calls des Landes OÖ wurde neben 13 weiteren innovativen Forschungsprojekten auch das Projekt AuRea-NDT der RECENDT GmbH bewilligt. Gemeinsam mit Projektpartner Catalysts soll in dem 1-jährigen Projekt unter dem Titel „Augmented Reality meets NDT“ (kurz AuRea-NDT) mithilfe einer Datenbrille die genaue Position und Lage von Fehlern in Bauteilen visualisiert werden. 

Derzeit erfolgt die Darstellung der Prüfergebnisse am Monitor. Vor allem bei großen Bauteilen (z.B. von Flugzeugen) ist das Finden der detektierten Fehler am Bauteil dann aber schwierig und aufwändig, auch sind Zusammenhänge am Bildschirm nicht intuitiv erkennbar. Zukünftig sollen Flugzeugbauteile vollautomatisch mittels Laser-Ultraschall geprüft und die Messergebnisse durch Augmented Reality (AR) dargestellt werden. Die Ergebnisse der zerstörungsfreien Prüfung werden dabei in der Datenbrille mit dem realen Bauteil überlagert. Durch Gesten- und Sprachsteuerung kann man sich dreidimensional durch das Bauteil bewegen und so innere Strukturen sowie Fehlstellen begutachten.

Hauptaufgabe der RECENDT im Projekt ist die Generierung von Messdaten von flachen und gekrümmten Proben, sowie die Messdatenvorbereitung durch Filterung und Reduktion der Datenmenge.

Auch in dem Horizon 2020 Projekt ACCURATe (Aerospace Composite Components - Ultrasonic Robot Assisted Testing) arbeitet die RECENDT gemeinsam mit drei weiteren Partnern daran, die Qualitätsprüfung von Flugzeugteilen effizienter zu machen. Hierfür soll eine Laserultraschall-Prüfanlage entwickelt und aufgebaut werden.