23. November 2020

SAL & LCM: IoT und KI gehören zusammen wie Henne und Ei

Das Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) und Künstliche Intelligenz (AI – Artificial Intelligence) gehören gewissermaßen zusammen wie Henne und Ei. Künstliche Intelligenz wandelt die IoT-Daten durch maschinelles Lernen in wertvolle Informationen um – während IoT den Wert der KI durch die Vernetzung und den Datenaustausch erhöht. Die Symbiose dieser beiden Technologien (AIoT) ist daher die nächste Evolutionsstufe, die ein international hochkarätig besetztes Forschungskonsortium im Rahmen des Projekts InSecTT vorantreibt.

Im Rahmen der europaweiten Initiative InSecTT - Intelligent Secure Trustable Things haben sich 52 hochkarätige Partner aus insgesamt 12 Ländern zusammengeschlossen, um Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge näher zusammenzubringen (AIoT). Damit soll eine Basis für die Entwicklung von intelligenten, sicheren und vertrauenswürdigen Systemen für die Anwendung in der Industrie geschaffen werden.

InSecTT zielt darauf ab, Vertrauen in AI-basierte intelligente Systeme und Lösungen zu schaffen. Die Systeme sollen nicht als „Black Box“ dar stehen, sondern vertrauenswürdig und erklärbar sein. Das Projekt fördert die Zusammenarbeit zwischen großen Industrieunternehmen aus verschiedenen Bereichen, einer Reihe hochinnovativer KMU, die über ganz Europa verteilt sind, und hochmodernen Organisationen aus Forschung und Wissenschaft – darunter zwei Member of UAR Innovation Network – LCM und SAL – sowie die JKU.

Das Projekt umfasst eine breite Spanne an Anwendungssegmenten – wie Infrastruktur, Bauwesen, Fertigung, Automobilindustrie, Luftfahrt, Eisenbahn, öffentlicher Nahverkehr, Seefahrt sowie Gesundheit. Das Ziel der Initiative ist es, die EU als starker Industrieraum verstärkt als Zentrum für intelligente, sichere und vertrauenswürdige Systeme für industrielle Anwendungen zu etablieren und Produkte und Dienstleistungen auf Grundlage von Künstlicher Intelligenz zu ermöglichen, die den europäischen Grundwerten und dem Qualitäts- und Vertrauensgrundsatz „Made in Europe“ entsprechen.

(c) iStock