05. April 2018

Startschuss zur Langen Nacht der Forschung 2018

Die Pressekonferenz am 5. April 2018 gab den Startschuss für die Lange Nacht der Forschung am 13. April 2018 in Oberösterreich. Zwischen 17.00 und 23.00 Uhr öffnen Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen ihre Türen, um in verständlicher und unterhaltsamer Weise die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und technologischen Entwicklungen vorzustellen – und das bei freiem Eintritt!

In Oberösterreich bieten mehr als 160 Aussteller aus 11 Regionen an insgesamt 92 Standorten mit 657 Forschungsstationen ein enorm breites Programm. Oberösterreich ist damit einmal mehr – im Hinblick auf Regionalität und Breite des Programms – Spitzenreiter unter den teilnehmenden Bundesländern. Erstmalig dabei sind die Regionen Mondsee und Eferding.

Koordiniert wird die Veranstaltung in Oberösterreich im Auftrag des zuständigen Wissenschfts- und Forschungsreferenten Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl durch die Upper Austrian Research GmbH, die Forschungsleitgesellschaft des Landes OÖ.

Die LNF18 bietet für alle Altersgruppen interessante Themen, wobei die Veranstaltung besonders bei Kindern und Jugendlichen Lust auf Wissenschaft, Forschung und Bildung wecken soll. In fast allen Regionen verbinden Gratis-Shuttlebusse die Standorte und sorgen für eine bequeme und kostenlose Fahrt. Das vollständige Programm und die Fahrpläne sind auf der Veranstaltungswebseite zu finden.

„Mit der Langen Nacht der Forschung bieten wir den Menschen in unserem Bundesland die Chance, sich selbst von den großartigen heimischen Forschungsleistungen – die direkt vor ihrer Haustüre stattfinden – zu überzeugen“, lädt LH-Stv. Dr. Strugl zum Besuch der LNF18 ein.