13. Februar 2014

Upper Austrian Research @ LNF 2014

Oberösterreich hat in punkto Forschung viel zu bieten: sowohl im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich, als auch auf dem Gebiet der Gesundheits- und Medizinforschung, der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder der Geistes- und Kulturwissenschaften wird Interessierten jeden Alters Forschung spannend und anschaulich präsentiert – zu unterschiedlichen Themen und im direkten Kontakt mit den ForscherInnen.

Die Forschungsbeteiligungen der Upper Austrian Research GmbH sind bei der Langen Nacht der Forschung in Oberösterreich am 04.04.2014 mit ihren Forschungsschwerpunkten mit dabei. Erkunden Sie mit interaktiven Vorführungen und Experimenten die Welt der Forschung in den Bereichen Mechatronik, Innovative Werkstoffe, Informations- und Kommunikationstechnologien, Energie, Logistik und Life Science.

Im JKU Science Park

© JKU Science Park 2/Hertha Hurnaus

Im JKU Science Park 2 zeigen die Forschungsbeteiligungen der Upper Austrian Research GmbH neueste Forschungsergebnisse aus der anwendungsorientierten Forschung im Bereich der Mechatronik, der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung und innovativer Naturfaser-Kunststoff-Verbundwerkstoffe.

Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM)
Die Linz Center of Mechatronics GmbH ist die Nr. 1 in Österreich in der angewandten Mechatronikforschung und setzt durch die intelligente Vernetzung von Informatik, Mechanik und Elektronik neue Maßstäbe. Das LCM ist zuverlässiger Partner für seine Kunden - vom KMU bis hin zu weltweit agierenden Konzernen. Zur Langen Nacht der Forschung zeigt das LCM, wie durch mechanische Vibrationen elektrische Energie gewonnen wird.

Research Center for Non Destructive Testing GmbH (RECENDT)
Das Linzer Forschungsunternehmen Research Center for Non Destructive Testing GmbH entwickelt Hightech-Lösungen in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung und Materialcharakterisierung, welche individuell auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten sind. Bei der Langen Nacht der Forschung können Sie sich bei RECENDT ein Bild über das breite Anwendungsfeld der zerstörungsfreien Prüfung machen.

Kompetenzzentrum Holz GmbH (Wood K plus)
Die Kompetenzzentrum Holz GmbH ist die führende, europaweit anerkannte Forschungseinrichtung in der Materialforschung und Prozesstechnologie für nachwachsende Rohstoffe, Holz, Holzchemie und Holzverbundwerkstoffe. Zur Langen Nacht der Forschung werden neue Technologien und Anwendungsbereiche für umweltschonende Naturfaser-Kunststoff-Verbundwerkstoffe gezeigt.

Upper Austrian Research
Im Science Park 2 erfahren die BesucherInnen bei der Upper Austrian Research GmbH auch alles über die Karrierewege in den unterschiedlichen Forschungsfeldern der außeruniversitären, angewandten Forschung Oberösterreichs.

Am JKU Life Science Center OÖ

© Markus Kastner, JKU

Am JKU Life Science Center OÖ zeigen die Center for Advanced Bioanalyses GmbH (CBL) und die BioMed-zet Life Science GmbH neueste Forschungserkenntnisse im Bereich Life Science.

Center for Advanced Bioanalyses GmbH (CBL)
Die Center for Advanced Bioanalysis GmbH setzt mit neuesten biophysikalischen Methode und Ansätzen Maßstäbe für die nächste Generation der medizinischen Diagnostik und Therapie. Experimentieren Sie zur Langen Nacht der Forschung selbst mit aktuellen Forschungsmethoden. Informieren Sie sich etwa über die Erforschung von Zellen, die Analyse von Biofilmen und DNS, Biochips, Mikro- und Nanotechnologien, etc.

BioMed-zet Life Science GmbH
Angewandte Forschung im Life Science Bereich mit Schwerpunkt Medizin, moderne Operationstechniken und Zellbiologie zählt zu den Herausforderungen, denen sich die BioMed-zet Life Science GmbH stellt. Verletzungen peripherer Nerven können zu dauerhaften Schmerzen und Verlust der Funktion führen. Sie erfahren in der Langen Nacht der Forschung, wie Verletzungen des Nervengewebes mit Hilfe einer markierungsfreien Technik (Impedanz-Messung) gemessen werden können.

Am JKU Softwarepark Hagenberg

© Softwarepark Hagenberg

Informations- und Kommunikationstechnologien stehen bei den Forschungsbeteiligungen RISC Software GmbH und Software Competence Center Hagenberg GmbH (SCCH) am JKU Softwarepark Hagenberg im Fokus.

RISC Software GmbH
Die RISC Software GmbH ist ein etabliertes, national und international anerkanntes F&E-Unternehmen. In enger Kooperation mit dem RISC-Institut werden Ergebnisse der Grundlagenforschung direkt in die Praxis transferiert und Softwarelösungen für Wirtschaft, Medizin und Industrie entwickelt. Zur Langen Nacht der Forschung sehen Sie die neuesten Erkenntnisse im Bereich Medical-Informatics, Advanced Computing Technologies, Logistics-Informatics und Applied Scientific Computing.

Software Competence Center Hagenberg GmbH (SCCH)
Das Software Competence Center Hagenberg ist eines der größten, unabhängigen Software-Forschungszentren Österreichs und bietet F&E Dienstleistungen von der Problemanalyse bis zur Umsetzung. SCCH zeigt bei der Langen Nacht der Forschung, wie man mit modernen Bildverarbeitungsmethoden die Gefährlichkeit von Krebszellen voraussagen kann und wie die automatische Code-Extraktion funktioniert.

An der FH OÖ Campus Wels

© TCKT GmbH

Transfercenter für Kunststofftechnik GmbH (TCKT)
Die Transfercenter für Kunststofftechnik GmbH ist ein anwendungsorientiertes Forschungsinstitut mit Schwerunkt Materialentwicklung und -charakterisierung, Prozesstechnik und Simulation. Forschungsschwerpunkte sind u.a. Composite und Leichtbau, Additive und Füllstoffe und Biopolymere. Zur Langen Nacht der Forschung gibt TCKT einen Einblick in die Verarbeitung von Kunststoffen. 

www.LangeNachtderForschung.at