12. Juni 2019

Wood: Vernetzungsveranstaltung Österreich & Niederlande

Auf Initiative der österreichischen Botschaft in den Niederlanden und des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung wurde eine Netzwerkveranstaltung zwischen österreichischen und niederländischen Wissenschafts- und Forschungsinstituten und Universitäten organisiert. Diese bemerkenswerte Veranstaltung wurde vom 21. bis 22. März von Botschafterin Heidemaria Gürer in ihrer offiziellen Residenz in Den Haag ausgerichtet.

Unter den rund 60 Gästen befanden sich Vertreter aus der niederländischen und österreichischen Politik, Wissenschaft und Universität, darunter sechs Rektoren. In vielen Fällen wurden niederländische Organisationen von Österreichern vertreten, während die österreichischen Organisationen von Niederländern vertreten wurden.

So präsentierte der gebürtigen Niederländer Erik van Herwijnen Wood K plus als erfolgreiches Beispiel für österreichische Kometenzentren (s. Foto). In seinem Vortrag demonstrierte er weiters die Zusammenarbeit zwischen österreichischen, niederländischen und anderen Organisationen im Projekt „SusBind“. Dieses Projekt wird von Bio-based Industries Joint Undertaking (BBI-JU) im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 792063 gefördert.

Hierzu passten perfekt Daten der österreichischen und niederländischen Förderorganisationen FFG und RVO, die zeigten, dass Projekte mit österreichischen und niederländischen Partnern eine höhere Erfolgsquote bei Förderzusagen als der Durchschnitt von H2020 aufweisen.

Foto:
(c) Lothar Brecker