28. September 2017

Add+it 2017: Plattform für „Vordenker“ des 3D-Drucks

Am 28.-29. September 2017 veranstalten PROFACTOR und die JKU das Symposium Add+it rund um additive Herstellungsverfahren mit Kunststoffen.

Die Vortragenden kommen aus der Industrie & Wissenschaft und präsentieren neueste Ergebnisse aus Forschung und Produktentwicklung.

Neben den Plenarvorträgen werden zwei parallele Sessions zu den Themen „Additive Manufacturing for medical applications“, „Material Development“, „Integrated Electronics“, “Additive Product Engineering”, Leitprojekt “addmanu” und “Micro/Nano Additive Manufacturing”, organisiert.

Für die Add+it 2017 konnten bereits Internationale Speaker gewonnen werden:

  • Dr. Mirko Meboldt, ETH Zürich
  • Prof. Dr. Nathalie Rudolf, University of Wisconsin-Madison, Polymer Engineering Center
  • Christian Hamm, Alfred Wegener Institute, Elise Group
  • Dr inż. Bogdan Dybała, Wroclaw University of Technology, Center for Advanced Manufacturing Technologies
  • Dr. Benoit Herman, Université Catholique de Louvain
  • Roger Assaker, e-Xstream Engineering
  • Margherita Cioffi, D'Apollonia
  • Artur Mateus, CDRSP, Polytechnic Institute of Leiria, Portugal

Eine Ausstellung und ein Wettbewerb für HTL-Schulen runden das Event ab. Bis jetzt werden, Sintratec, BIBUS, Haratech, Alphacam, Bernstein Innovation, Hage und K-Wood ihre Innovationen präsentieren.

Auch abseits des fachlichen Rahmens wird viel geboten: das Symposiumsdinner, gesponsert von der Upper Austrian Research GmbH (UAR), wird im Schlossgarten Lamberg in Steyr stattfinden.